Woran erkenne ich einen guten Lektor?

Die Berufsbezeichnung "Lektor" ist nicht geschützt, weshalb viele Hobbylektoren in dieser Branche zu finden sind, die die Korrektur einer Seite für 0,50 EUR anbieten. Zugegeben verlockend für den Geldbeutel - doch gute Lektoren haben einen Kundenstamm, sie werben nicht mit Dumpingpreisen. cor:lingua ist in der Datenbank des Verbandes der Freien Lektorinnen und Lektoren (VFLL) verzeichnet. Eine Aufnahme in diesen Verband erfordert einen hinreichenden Nachweis des fachlichen Könnens.

 

 

Ich möchte einen Text korrigieren/lektorieren lassen: Was wird benötigt und wie gestaltet sich der Ablauf?

Am einfachsten ist es, wenn Sie uns das finale Dokument in Word- oder OpenOffice-Format per E-Mail zusenden und hierzu die folgenden Angaben machen:

 

  • Welche Korrekturart möchten Sie buchen?
  • Bis wann benötigen Sie das korrigierte Dokument zurück?
  • Gibt es sonst noch etwas für die Korrektur zu beachten?

 

Nach Prüfung Ihres Textes erstellen wir Ihnen zunächst ein unverbindliches Preisangebot. Nachdem Sie dieses schriftlich per E-Mail verbindlich angenommen haben, beginnen wir mit den Korrekturen. Die korrigierte Version Ihres Dokuments schicken wir Ihnen dann entweder sukzessive in Teilen oder als ganzes Dokument zu dem vorab vereinbarten Liefertermin zu.

 

 

Haben Sie noch weitere Fragen an uns, die hier nicht aufgeführt sind? Dann schreiben Sie uns diese über die Chatfunktion oder das Kontaktformular.